Ergebnisseite: << Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>

Newsletter Nummer 3 > April 2011

12.04.2011

1. Die Kinderjahre bei den Biokraftstoffen müssen vorbei sein
2. Die Meinung: Prof. Dr. Martin Kaltschmitt
3. Fortschritte beim Nationalen Hafenkonzept
4. Minister Posch will Planungsbeschleunigung bei Verkehrswegebau

Rubriken:
S.2 Die Meinung: Prof. Dr. Martin Kaltschmitt
S.3 Politik-Spiegel: EU-Weißbuch Verkehr verabschiedet
S.4 Vor Ort: Fachforen auf der transport logistik

Zum Download im PDF-Format

Newsletter Nummer 2 > März 2011

17.03.2011

1. Editorial Thomas Hailer: Pragmatische Lösung
1. Deutschlandtakt machbar?
3. LK Güterverkehr: Deutschland ist Wachstumslokomotive
4. LK Luftverkehr: Kein nationaler Alleingang bei Luftfrachtsicherheitsgebühren
5. Vorgestellt: Neue Mitglieder
6. Strategischer Ausbau der Wasserstraßen

Rubriken:
S.2 Die Meinung: Jörg Vogelsänger
S.3 Märkte: Studie Umweltzonen / Konjunktur Asien
S.4 Fakten: Schienengüterverkehr 2010
S.7 Vor Ort: Mitgliederversammlung / Lenkungskreise
S.8 Politik-Spiegel Deutsche in EU-Kommission / EU-Weißbuch Verkehr / Security

Zum Download im PDF-Format

Newsletter Nummer 1 > Februar 2011

17.02.2011

1. Editorial Klaus-Peter Müller: Fokus auf den Nutzer
2. Elektromobilität als Marathon
3. Politik trifft Logistik: Ideologische Verkehrsträgerdiskussion
beenden
4. Neue Mitglieder

Rubriken
S. 2 Die Meinung Sts. Rainer Bomba
S. 3 Politik-Spiegel Wasserstraßenreform
S. 4 Vor Ort

Zum Download im PDF-Format

Ergebnisseite: << Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>

Mitgliederlogin

 

Suche nach

 
 

Kommentiert

EFSI für eurpoäische Verkehrswege einsetzen

Das DVF unterstützt den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), da man damit durchaus Investitionen für Verkehrswege ankurbeln kann. DVF-Geschäftsführer Thomas Hailer: "Allerdings haben wir uns mehr versprochen,...

Veranstaltungen

Sitzung des Lenkungskreises 'Telematik/Telekommunikation'

Berlin / 09.09.2015

Digitale Dividende für intelligente Mobilität nutzen

Versteigerungserlöse sollen schwerpunktmäßig dem Verkehrssektor zugutekommen

< zurück zum Seitenanfang