Die Autobahn GmbH ist neues Mitglied im DVF

Berlin, 27. Juli 2021 – Die Autobahn GmbH des Bundes ist neues Mitglied im Deutschen Verkehrsforum und damit ein wichtiger Partner für den Straßen- und Logistikbereich im DVF.

„Wir freuen uns sehr, mit der Autobahn GmbH den zentralen Infrastrukturbetreiber im Straßenverkehr in Deutschland in unserem Verband zu haben. Die Herausforderungen für den Verkehrsträger Straße sind in den kommenden Jahren groß. Erhalt einer leistungsfähigen Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland, Beseitigung des ohne Zweifel vorhandenen Sanierungsstaus, bis hin zur Schaffung einer leistungsfähigen und modernen Infrastruktur für das emissionsfreie Fahren in einem klimaneutralen und digital gut aufgestellten Deutschland. Und das vor dem Hintergrund eines weiteren Auf- und Ausbaus dieser neuen Organisation. Wir freuen uns auf den regen Austausch zu diesen zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft“, sagt DVF-Geschäftsführerin Dr. Heike van Hoorn.

Die 2018 gegründete Autobahn GmbH hat am 1. Januar 2021 die Verantwortung für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen und Fernstraßen in Deutschland übernommen. Seit diesem Zeitpunkt werden die Bundesautobahnen nicht mehr in Auftragsverwaltung durch die Länder, sondern in Bundesverwaltung geführt. Mit 13.000 Kilometern Autobahn und bis zu 15.000 Mitarbeitern wird die Gesellschaft eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland sein.

Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung, Die Autobahn GmbH des Bundes: „Unser Anspruch ist klar: Wir wollen einen leistungsfähigen und innovativen Verkehrsträger Straße, der den Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer und der Klimaneutralität gerecht wird. Durch das Management der Autobahn aus einer Hand soll die Verfügbarkeit, Qualität und Sicherheit des Autobahnnetzes für den Nutzer langfristig verbessert und mit Nachhaltigkeitsaspekten in Einklang gebracht werden.“

Die Zentrale der Autobahn GmbH des Bundes befindet sich in Berlin. Bundesweit werden ab 2021 zehn Niederlassungen, 41 Außenstellen, 42 Verkehrsleitzentralen und 189 Autobahnmeistereien zur Gesellschaft zählen.

www.autobahn.de