Kommunikationsplattform der DAKOSY AG

HHLA Ties Rätzke
HHLA Ties Rätzke

Kommunikationsplattform als Schlüssel für Automatisierung

Dakosy hat für den Hafen Hamburg eine neutrale Kommunikationsplattform für alle Teilnehmer entwickelt, die freiwillig genutzt werden kann. Das ist die vertragliche Grundlage für die unterschiedlichen Unternehmen, die miteinander in Verbindung treten. Der Teilnehmerkreis umfasst neben Reedern und Linienagenten auch Speditionen, Terminals, Trucker, Eisenbahngesellschaften, Verlader/Hersteller, Behörden und den Zoll.
»Der Trucker, der die Container vom Terminal abholt, hat keinen Vertrag mit dem Terminal. Dafür gibt es die neutrale Kommunikationsplattform. Das ist die Legitimation, dass beide Parteien die notwendigen Daten untereinander austauschen können«, beschreibt Ulrich Wrage, Vorstand DAKOSY Daten kommunikationssystem AG, das System.

Dakosy entwickelt zudem die Import Plattform. Diese ermöglicht ein Vorsortieren der  gelöschten Container nach den verschiedenen Abholern, so dass beispielsweise alle Container für den Truck, für den Feeder oder die Bahn am Yard sortiert zur Abholung vorbereitet werden. Das Resultat ist eine punktgenaue Hafeneinfahrt für die Abholer, womit die Staus vor den Terminals aufgelöst werden. Seit November 2017 gibt es die verpflichtende Slot Buchung, immerhin rund 10.000 Vorgänge pro Tag für alle hamburgischen Containerterminals. Wrage weiter: »Besonders wichtig ist, dass dann bereits der Status der behördlichen oder zollrechtlichen Freigaben geklärt ist. Diese Prozessoptimierung hat sich in der jetzigen Krise bewährt, da viele Menschen im Homeoffice sind.«

Link zur Dakosy-Plattform